bitcoin

Bitcoin ist nun gesetzliches Zahlungsmittel eines Landes

Insight #12: Heute ist es soweit. Erstmals in der Geschichte ist die Kryptowährung Bitcoin gesetzliches Zahlungsmittel eines Landes geworden. Das am 08. Juni 2021 verabschiedete Bitcoin-Gesetz in El Salvador tritt heute - am 07.09.2021 - in Kraft.Read more


bitcoin lightning network

Funktionsweise des Bitcoin Lightning Network erklärt

Sofortige, kostengünstige Transaktionen für Bitcoin - das ist das Versprechen des Bitcoin Lightning Network. Dieses erweitert die Möglichkeiten von Bitcoin erheblich. Eine Erklärung der Funktionsweise und Vorteile.

Read more


twitter bitcoin lightning network

Twitter Leak zeigt Bitcoin Lightning Network Integration

Insight #11: Jack Dorsey ist  CEO von Twitter und dem Zahlungsdienstleister Square - und ein großer Bitcoin-Fan. Dieser plant nun anscheinend Bitcoin-Transaktionen auf Twitter zu ermöglichen.Read more


Der Internationale Währungsfonds warnt Staaten vor Bitcoin

Insight #10: In weniger als 10 Tagen wird El Salvador als erster Staat der Welt Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einführen. In diesem Kontext wurde auf der Website des Internationalen Währungsfonds (IWF) ein Beitrag veröffentlicht, der diesen Schritt kritisch betrachtet. Read more


Funktionsweise von Proof-of-Stake erklärt

Ethereum ist die zweitgrößte Kryptowährung der Welt gemessen an der Marktkapitalisierung. Während Ethereum bis zuletzt - ebenso wie Bitcoin - auf dem energieintensiven Proof-of-Work (PoW) Mining-Algorithmus basierte, setzt Ethereum 2.0 auf Proof-of-Stake (PoS). Dieser alternative Konsensalgorithmus unterscheidet sich wesentlich in der Herangehensweise und wird im Folgenden näher beleuchtet.

Read more


Deutsches BMF: Entwurf für Besteuerung von Krypto-Assets

Insight #9: Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) von Deutschland hat einen Entwurf für die Besteuerung unterschiedlicher Formen von Krypto-Assets herausgegeben. Read more


ethereum

Arbitrum vs. Optimism - Ethereum Skalierung mit Layer 2

Insight #8: "Optimistische Rollups" (optimistic rollups) sind eine von mehreren Skalierungslösungen für Ethereum. Die Berechnungen werden hierbei auf eine "zweite Schicht" (Layer 2) ausgelagert (off-chain) und deren Transaktionsdaten werden anschließend gebündelt auf der Ethereum Mainchain (on-chain) abgelegt. Read more


bitcoin

Stablecoins: Formen von preislich stabilen Kryptowährungen

Kryptowährungen sind insbesondere auch für ihre hohen Preisschwankungen bekannt. Es gibt jedoch eine ganze Reihe an Kryptowährungs-Token, welche auf preisliche Stabilität ausgerichtet sind. Sogenannte Stablecoins erlebten in den letzten Monaten einen regelrechten Boom und bieten langfristig sehr interessantes Potential.

Read more


Funktionsweise von Proof-of-Work Mining erklärt

Bitcoin basiert auf Proof-of-Work (PoW) Mining. Um die Korrektheit von Transaktionen im Bitcoin-Netzwerk zu prüfen und diese zu validieren, führen Miner eine für das Netzwerk unverzichtbare Funktion aus. Dabei steht beim Mining auch wiederholt der hohe Energieverbrauch und die Folgen für die Umwelt im Fokus. Im Folgenden erklären wir kurz und übersichtlich, wie das PoW Mining funktioniert und welche Rolle der Stromverbrauch hierbei spielt.

Read more


Arten und Formen von Non-Fungible-Tokens (NFTs)

Die bekannteste Anwendung der Blockchain-Technologie ist die Schaffung, Verwahrung und der Transfer von Kryptowährungen wie etwa Bitcoin oder Ether. Kryptowährungen können auch als sog. "Token" (deutsch: Wertmarke) bezeichnet werden - Kryptowährungs-Token. Während es bei diesen wichtig ist, dass diese identisch und völlig miteinander austauschbar sind, spricht man von Non-Fungible-Token (NFTs), wenn die Token eine Form von Einzigartigkeit bieten.

Read more


Das Oracle Problem von Blockchains und Smart Contracts

Das Oracle Problem gilt als eines der wesentlichen Probleme von Blockchains und Smart Contracts. Es bezeichnet die Problematik, dass Blockchains aufgrund ihrer Funktionsweise keine sinnvolle Möglichkeit haben, mit externen Datenquellen in sicherer Form zu interagieren.

Read more


Strenge Anforderungen für Geschäftsleiter von Krypto-Unternehmen

Insight #3: Seit dem 10. Jänner 2020 unterliegen Krypto-Unternehmen den gleichen Verpflichtungen wie Kredit- und Finanzinstitute und müssen sich über ihre Kunden informieren und auf diesem Weg die Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung bekämpfen. Dies erfolgt in der Praxis durch die sogenannten KYC/AML Abfragen. Damit Krypto-Unternehmer in Österreich tätig werden dürfen, müssen sie sich als Dienstleister in Bezug auf virtuelle Währungen bei der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) registrieren.Read more