Validvent
Validvent > Covid-19 Helpdesk

COVID-19 (Coronakrise) - Helpdesk für UnternehmerInnnen



Willkommen auf Validvent

Wir sind ein Blockchain-Unternehmen, welches sich im Aufbau befindet. Aufgrund der aktuellen Lage rund um COVID-19 haben wir uns entschlossen, früher tätig zu werden, um betroffenen Unternehmen über unsere Steuerberatungsdienstleistungen zu helfen.

Antragstellung - COVID-19-Kurzarbeitsbeihilfe

Wir schließen uns den Empfehlungen der Wirtschaftskammer, der Arbeiterkammer und der Agenda Österreich an: Nutzen Sie die Kurzarbeit und stellen Sie einen Antrag auf Kurzarbeitshilfe.

Für die Förderung der Kurzarbeit ist das Formular "AMS-Kurzarbeitsbegehren COVID19-Kurzarbeitsbeihilfe" zu verwenden. Dieses finden Sie hier.

Wir ersuchen Sie eindringlichst, dieses Begehren vollständig auszufüllen, die Verpflichtungserklärung sorgfältig zu lesen und das Begehren zu unterschreiben.

Arbeitsmarktservice Wien

Unvollständig ausgefüllte Begehren verzögern die Bearbeitung, weil das AMS mit Ihnen wieder in Kontakt treten muss oder Sie um Ausfüllen jener Punkte des Begehrens ersuchen muss, die Sie nicht ausgefüllt haben. Des Weiteren ist die Betriebsvereinbarung vollständig auszufüllen, zu unterschreiben und mit dem Begehren an das AMS Wien zu schicken.

Das AMS Wien holt in einem nächsten Schritt die erforderlichen Unterschriften der Sozialpartner ein.

Ein Muster für eine Einzelvereinbarung über eine Corona Kurzarbeit - für Arbeitnehmerinnen (wenn kein Betriebsrat vorhanden ist) finden Sie hier.

Ein Muster für eine Betriebsvereinbarung über eine Corona Kurzarbeit (wenn ein Betriebsrat vorhanden ist) finden Sie hier.

Die COVID-19-Kurzarbeit kann rückwirkend beginnend mit 1.3.2020 vereinbart werden.

Der Antrag ist bei der für Ihren Betriebsstandort zuständigen AMS-Landesorganisation per Post, per Mail oder über Ihr eAMS-Konto einzubringen.

AMS Wien

Landesgeschäftsstelle Service für Unternehmen Ungargasse 37 1030 Wien

covidkurzarbeit.wien@ams.at

Arbeitsmarktservice Wien

Den Rechner für COVID-19 Kurzarbeitsbeihilfe finden Sie hier.

Sollten Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 406 72 52 oder office@validvent.com

BMF-Erlass zu Sonderregelungen betreffend Coronavirus

Das BMF wird demnächst einen überarbeiteten Erlass zu Sonderregelungen betreffend Coronavirus veröffentlichen. Darin sollen Praxiserleichterung enthalten sein.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Österreichische Gesundheitskasse – Zahlungserleichterungen

Folgende Stundungen wurden für die Beitragszeiträume Februar, März und April 2020 eingeräumt:

  • Für Betriebe die von der „Schließungsverordnung“ oder einem Betretungsverbot nach dem Epidemiegesetz betroffen sind erfolgt eine automatische Stundung der Beiträge.
  • Sonstige Betriebe mit coronabedingten Liquiditätsproblemen können bei der ÖGK um Stundung ansuchen. Der formlose Antrag hat die coronabedingten Probleme zu beinhalten und ist an die jeweilige regionale Servicestelle zu richten.
  • Für die Dauer der Stundung fallen keine Verzugszinsen an.

Aussetzen der Einbringungsmaßnahmen in den Monaten März, April und Mai 2020:

  • In diesen Monaten erfolgen generell keine Einbringungsmaßnahmen wie Exekutionsanträge etc.
  • Es werden keine Insolvenzanträge gestellt.
  • Für coronabedingt verspätete Beitragsgrundlagenmeldungen werden keine Säumniszuschläge vorgeschrieben

Achtung: Besonders wichtig ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass die Grundregeln der Lohnverrechnung aufrecht bleiben. Die gesetzliche Fälligkeit der Beiträge bleibt bestehen. Die Anmeldungen zur Pflichtversicherung sind weiterhin fristgerecht vor Arbeitsantritt durchzuführen. Die monatlichen Beitragsgrundlagenmeldungen sind weiterhin zu den üblichen Terminen an die ÖGK zu senden.

Einreichung von Jahresabschlüssen - Fristenhemmung

Auf Anregung der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer wurde für Erklärungen, die bei einem Gericht abgegeben werden, eine Fristenhemmung eingeführt.

Unter die Fristenhemmung fallen sowohl die neunmonatige Offenlegungsfrist für Unterlagen der Rechnungslegung (§ 277 Abs. 1 UGB) als auch die zweimonatige Frist für die Verhängung wiederholter Zwangsstrafen (§ 283 Abs. 4 UGB).

Die Fristenhemmung gilt für alle Fristen, die entweder a) vor dem 22. März 2020 begonnen haben und zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgelaufen sind oder b) zwischen dem 22. März 2020 und dem 1. Mai 2020 (vorbehaltlich einer Verlängerung durch Verordnung) zu laufen begonnen haben.

Der Lauf von Fristen, die erst nach dem 30. April 2020 beginnen, wird durch die Bestimmung derzeit nicht berührt – vorbehaltlich einer Verlängerung durch Verordnung.

Helpdesk

Sollten Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 406 72 52 oder office@validvent.com

Ihr Experte:

Georg Brameshuber

HELPDESK KONTAKTIEREN